Herzlich Willkommen...

Rathaus

Marktplatz mit Rathaus in Wernigerode

...in der CVJM-Familienferienstätte Huberhaus. Das Huberhaus liegt in Wernigerode, "der bunten Stadt am Harz", wie Hermann Löns sie einst nannte. Wernigerode ist ein an Sehenswürdigkeiten reicher Ort und ein idealer Ausgangspunkt, um Deutschlands nördlichste Bergregion mit dem Nationalpark Hochharz kennen zu lernen.

Die Familienferienstätte ist benannt nach Victor Aimé Huber, der als christlicher Sozialreformer im 19. Jahrhundert Mitbegründer des genossenschaftlichen Wohnungswesen in Deutschland war und der in Wernigerode lebte und wirkte. Heute ist der Christliche Verein Junger Menschen (CVJM) Sachsen-Anhalt e.V. Träger des Hauses.

Die Familienferienstätte ist ganzjährig geöffnet und bietet komfortable Doppelzimmer sowie familiengerechte Apartments zum Wohlfühlen (insgesamt 90 Betten).

Auch wer behindert oder auf einen Rollstuhl angewiesen ist, kann im Huberhaus einen erholsamen Urlaub verbringen, denn einige Zimmer sind behindertenfreundlich eingerichtet und das Haus verfügt über einen Fahrstuhl. Alle Zimmer sind mit Dusche/WC und Telefon ausgestattet. Gäste können zwischen Halbpension und Vollpension wählen. Für Gruppen stehen Gemeinschaftsräume mit entsprechender Technik zur Verfügung. Im Haus befinden sich zusätzlich ein Kinderspielzimmer, ein Lesezimmer, eine Teeküche und eine Cafeteria.

Urlaub - Freizeiten - Seminare - Tagungen in der Bunten Stadt am Harz

Tagung

Im Harz tagen

Im Huberhaus finden Sie vier Gruppen- und Tagungsräume für 20 bis 90 Personen. Moderne Medientechnik steht für Sie bereit.

Balance

Urlaub mit der Familie

Familien liegen uns am Herzen. In unserem Haus fühlen sich kleine wie große Gäste gleichermaßen aufgehoben. Wir bieten Familien die Möglichkeit, entspannt Urlaub zu machen, Abstand vom Alltag zu gewinnen und eine neue Balance zu finden.

Klettern

Abenteuer Klettern

...ein Weg, die Natur zu entdecken und sich selber zu erproben. Weitere Wege führen in die sagenumwobene Bergwildnis des Nationalparks Harz oder zu den Spuren des Bergbaus. Geo-Caching bietet die Möglichkeit, verborgenen Schätzen auf moderne Art nachzuspüren.

Picknick1

Picknick in der Natur

... eine wilkommene Art den Ausflug in den Harz zu unterbrechen. Auf Wunsch bieten wir unseren Gästen ein Lunchpaket an. Bitte fragen Sie unsere Hauswirtschaftsleiterin.

  sagenumwobene Bergwildnis


Unsere Häuser

Huberhaus - Gästehaus Schmales Tal - Gärtnerhaus am Wald

Huberhaus

Sich wohlfühlen im Huberhaus

Huberhaus - HausansichtDas Huberhaus liegt wenige Gehminuten entfernt von Wernigerodes historischem Stadtzentrum. Es bietet eine freundliche und familiäre Atmosphäre. In 40 komfortablen Doppelzimmern und Appartements genießen Sie ungestört Ihre Nachtruhe. Fast alle Räume und Zimmer sind barrierefrei zu erreichen. Ein Fahrstuhl erleichtert den Zugang zu den Etagen.

Im Haus finden Sie Gruppen- und Tagungsräume für 20 bis 90 Personen. Moderne Medientechnik steht bereit. Im hellen modernen Speiseraum nehmen Sie gemeinsam Ihre Mahlzeiten ein. In unserer Caféteria können Sie In geselliger Runde auch am Abend noch einmal zusammensitzen. Das Haus bietet Entspannung und Unterhaltung in einer kleinen Bibliothek, aber auch Sport und Spaß mit Billard und Kicker im Foyer.

Die jüngsten Gäste fühlen sich im farbenfroh eingerichteten Spielzimmer gut aufgehoben. Die unlängst neu gestaltete Freifläche lädt zum Spielen und Entdecken zu jeder Jahreszeit ein.

ZimmerdetailKinderspielzimmerDoppelzimmerFestlich TagenBuffetSteinhausensaalFreiflächeVictor und Auguste Spielende KinderLeckere Salate

 

 

sqd

efzert

cvjm-logo

 

Gästehaus Schmales Tal

Gästehaus Schmales Tal Unser Gästehaus im Schmalen Tal ist wenige Gehminuten entfernt vom Huberhaus. Es liegt idyllisch in einem Seitental des Mühlentals und bietet rundum intakte Natur. Genießen Sie von hier aus den Blick auf die Harzer Wälder und entdecken Sie die Umgebung. Das Haus bietet in Einzel- und Doppelzimmern (alle mit Dusche, WC) Platz für bis zu 21 Personen und 6 Aufbettungen. Hier tagen Sie ungestört oder genießen Ihren Urlaub mit Familie und  Freunden. Wir vermieten das Gästehaus auch an Selbstversorger, wie zum Beispiel Wandergruppen. Eine moderne Küche mit allem Zubehör ist vorhanden.

 

 

 

Gästehaus Schmales Tal - HausansichtFoyerGemütlicher Aufenthalt mit SpeisesaalTagen in der VerandaZimmertürGästezimmerEin Zimmer mit VerandaGästezimmer
Jedes Zimmer mit Dusche und WC

Freifläche vor dem HausGästehauskücheTreppenhausKicker im Foyer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gärtnerhaus am Wald

Gärtnerhaus am Wald

 

 

 

 

 

Unsere Ferienwohnung  „Gärtnerhaus am Wald“ liegt im Schmalen Tal in der unmittelbaren Nachbarschaft zum Gästehaus.
In zwei Zimmern finden Sie Platz für zwei Personen mit einer zusätzlichen
Aufbettungsmöglichkeit.
Eine Miniküche, Fernseher und zwei Bäder sind vorhanden.
Vor dem Haus befindet sich eine Wiese und direkt neben dem Haus ein Autostellplatz.
Besonders geeignet für Ihren ganz persönlichen Urlaub im Harz

Schlafen im Gärtnerhaus

Dusche/WC TreppenaufgangEsszimmerKüche

links Gästehaus und rechts Gärtnerhaus am Wald

 

 

 

 

 

 

Geschichte des Huberhauses

Büste

Büste von Victor Aimé Huber

Victor Aimé Huber (1800-1869) war neben Hermann Schulze-Delitzsch und Friedrich Wilhelm Raiffeisen einer der bedeutenden Sozialreformer des 19. Jahrhunderts. Hubers Soziallehre war christlich geprägt. Er gilt als Mitbegründer des genossenschaftlichen Wohnungswesens in Deutschland. 1851 zog Huber mit seine Frau Auguste, geborene Klugkist, von Berlin nach Wernigerode. Hier gründete er 1855 einen Darlehensverein. Zweck dieses Vereins war, kleinen Gewerbetreibenden und Handarbeitern durch angemessene Darlehen zu helfen. Zwei Jahre später wurde der Wernigeröder Vorschussverein ins Leben gerufen. Sinn dieses Vereins war die Förderung des Gewerbes und sonstiger Geschäftsbetriebe. Das Vermögen, wurde aus Einzahlungen der Mitglieder gebildet und nur sie hatten Anspruch auf Vorschüsse.

1857 entstand eine Fortbildungsschule für Handwerkerlehrlinge. Die Lehrlinge wurden in dieser Schule im Lesen, Singen, Rechnen und Schreiben unterrichtet. Der Erfolg dieser Schule blieb gering, da sich die Handwerksmeister dagegen wehrten, ihre Lehrlinge in die Schule zu schicken. Erfreulicher war jedoch die rege Teilnahme an der 1864 entstandene „Schule für weibliche Arbeiten“.

Stich


Das Mühlental um 1863

Höhepunkt von Hubers Arbeit in Wernigerode war die Gründung der St. Theobaldi-Stiftung. Das Haus sollte sämtlichen Zweigen seiner sozialen Bemühungen einen lokalen Mittelpunkt geben. Huber und seine Frau ließen das St. Theobaldi-Vereinshaus aus eigenen Mitteln erbauen.

Am 17. Mai 1862 wurde der Grundstein für das Vereinshaus, das heutige Huberhaus, gelegt und die feierliche Einweihung fand am 13. September 1863 statt. Das Vereinshaus war bald weithin bekannt als eine „Herberge zur Heimat“ für wandernde Handwerksburschen. Ein größerer Saal (jetzt Steinhausensaal) diente als Versammlungsort und vorwiegend im Winter wurden zahlreiche Vorträge gehalten. Zur Bildung und Erbauung war eine Bibliothek angeschlossen.

29_Grab Victor


Grabstätte auf dem Theobaldifriedhof


Victor Aimé Huber starb am 19. Juli 1869 und wurde auf dem Theobaldifriedhof beerdigt.

1939 wurde das St. Theobaldi Vereinshaus vom Ostdeutschen Evangelischen Jungmännerwerk unter dem Namen „Huberhaus – Erholungsheim der St. Theobaldi- Stiftung“ übernommen.

Während des zweiten Weltkrieges war hier von 1943 bis 1945 ein Reservelazarett der deutschen Wehrmacht untergebracht und nach Kriegsende ein Heim für Evakuierte und Flüchtlinge.

1986 wurde die St. Theobaldi-Stiftung aufgelöst und dem Evangelischen Jungmännerwerk Berlin übereignet. 1994 übernahm der Christliche Verein Junger Menschen (CVJM) Sachsen Anhalt e.V. das Huberhaus. 1993 begann der Um- und Neubau.

Am 4. Februar 1995 fand die Wiedereinweihung des Hauses als „CVJM-Familienferienstätte Huberhaus“ statt. Die Modernisierung und Erweiterung des Hauses wurde durch Investitionen von Bund, Land und CVJM ermöglicht. Heute ist das Huberhaus zu einer Freizeitstätte für alle Altersstufen geworden.

Vom preußischen Kultusminister beauftragt, malte Wilhelm Steinhausen von 1892-1894 das Wandgemälde im Saal als Doppelbild „Zug zum Kreuz“ und „Das Gastmahl Jesu“ zum Jesuswort „Kommet her zu mir, alle die ihr Mühselig und beladen seid, ich will euch erquicken“ (Matth. 11,28).

Das Haus ist ganzjährig geöffnet und bietet eine familienfreundliche Atmosphäre. Die Gäste kommen aus der ganzen Welt. Durch seine Lage in Mitteldeutschland ist das Huberhaus zu einer Begegnungsstätte zwischen Menschen aus ganz Deutschland geworden.

Das Gästehaus Schmales Tal wurde 1887 als privates Wohnhaus erbaut. 1931 ging es in den Besitz der Sächsischen Frauenhilfe in Magdeburg über und wurde als Müttererholungsheim genutzt. Während des zweiten Weltkriegs nahm das Haus evakuierte Kinder auf und diente ab 1947 wieder der Erholung von Müttern mit ihren Kindern. Nach einer gründlichen Modernisierung übernahm der CVJM Sachsen-Anhalt das Haus und eröffnete es 2001 neu.

Buchungsanfrage










Preise

Stand 2016

Huberhaus

Vollpension

Kinder unter 3 Jahren im Zimmer der Eltern frei
Zuschlag im Einzelzimmer pro Übernachtung 11,00 €
Zuschlag für Kurzaufenthalt 1 Übernachtung 5,00 € / Person
Preise inklusive Bettwäsche und Handtücher
Gesamte Preisliste zum Download
Ermäßigt * Normal
Erwachsene 44,- € 49,- €
7 – 17 Jahre 30,- € 33,- €
3 – 6 Jahre 23,- € 26,- €

 

Gästehaus Schmales Tal

Halbpension

Kinder unter 3 Jahren im Zimmer der Eltern frei
Zuschlag im Einzelzimmer pro Übernachtung 11,00 €
Zuschlag für Kurzaufenthalt 1 Übernachtung 5,00 € / Person
Preise inklusive Bettwäsche und Handtücher
Wir vermieten das Haus auch in Selbstversorgung mit mindestens zwei Übernachtungen für 350,00 Euro pro Nacht!
Ermäßigt * Normal
Erwachsene 42,- € 47,- €
7 – 17 Jahre 26,- € 29,- €
3 – 6 Jahre 20,- € 23,- €

 

Gärtnerhaus am Wald

Selbstversorgung

Preise inklusive Bettwäsche und Handtücher
Kein Zuschlag für Endreinigung
Normal
 2 Personen 40,- €
 1 Aufbettung 10,- €

* Ermäßigung

Personen im Sinne der Gemeinnützigkeit mit Nachweis

  • Gruppen oder Vereine mit fürsorgerischen Maßnahmen, die der Förderung oder Erfüllung satzungsgemäßer Aufgaben gemeinnütziger Träger dienen, wie zum Beispiel Familienarbeit / Familienbildung, kirchliche oder ähnliche gemeinnützige Freizeit- und Bildungsarbeit 
  • körperlich / geistig / seelisch hilfsbedürftige Personen die auf Hilfe anderer angewiesen sind
  • wirtschaftlich hilfsbedürftige Personen, deren Bezüge innerhalb der Grenzen §53 AO liegen
  • Personen, die das 75. Lebensjahr vollendet haben
  • Personen einer Familie mit mehr als drei Kinder

AGB

Zahlungsbedingungen

Die angegebenen Preise enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer und sonstige Preisbestandteile.
Die Zahlung erfolgt bei Abreise mit EC-Karte oder Bargeld. Es besteht die Möglichkeit der Zahlung per Vorkasse.
Gruppenbelegungen können in Absprache eine Rechnung erhalten.

Rücktrittsbedingungen

Termine, die langfristig vereinbart werden (Buchungen mehr als sechs Monate im Voraus), können vier Wochen nach Vertragsbeginn kostenfrei zurückgegeben werden. Danach werden folgende Rücktrittskosten fällig, falls die Plätze nicht mehr anderweitig vergeben werden können:

  • Bei allen Reduzierungen der Teilnehmerzahlen gilt eine Toleranzgrenze von 10% als vereinbart.
  • Bei Ausfall oder Reduzierung der Teilnehmerzahl werden bei Absagen
    – bis zu einem Vierteljahr vor Veranstaltungsbeginn 10,00 Euro pro Person und Übernachtung berechnet
    – innerhalb eines Vierteljahres vor Veranstaltungsbeginn 15,00 Euro pro Person und Übernachtung berechnet
  • Bei kurzfristigen Absagen (eine Woche vor Beginn des Aufenthaltes) werden 20,00 Euro pro Person und Übernachtung in Rechnung gestellt.

Rücktritt durch den Vermieter

Der Vermieter kann jederzeit von diesem Belegungsvertrag zurücktreten, wenn ihm die Aufnahme des Mieters aufgrund höherer Gewalt, Naturkatastrophen etc. nicht möglich oder für die Teilnehmer aufgrund irgendwelcher Umstände ein Aufenthalt im Haus nicht ohne Gefahr für Leben und Gesundheit gewährleistet ist. Ein solcher Rücktritt hat schriftlich (per Email oder Telefax) zu erfolgen.
Vom Mieter bereits geleistete Zahlungen werden zurückerstattet. Schadensersatzansprüche seitens des Mieters sind in diesem Fall ausgeschlossen.

Haftung des Mieters

Der Mieter haftet für die pflegliche Behandlung der Räumlichkeiten und für die von seiner Gruppe verursachten Schäden.
Eventuell auftretende Schäden sind sofort bei der Hausleitung bzw. an der Rezeption zu melden.

Anreise / Abreise

Alle Belegungen beginnen, wenn nicht anders mit uns vereinbart, am Anreisetag um 18.00 Uhr mit dem Abendessen.
Die Zimmer können ab 16.00 Uhr bezogen werden.
Am Abreisetag bitten wir die Zimmer bis 10.00 Uhr oder in Absprache zu räumen.

Hinweise

Unser Haus ist kein Hotel! Darum bitten wir unsere Gäste, wenn nicht anders vereinbart, mitzuhelfen:

  • das Bett selbst zu beziehen / abzuziehen
  • das eigene Zimmer in Ordnung zu halten

Bitte beachten Sie außerdem:

  • Verlorene Schlüssel werden nach dem tatsächlichen Schadensaufwand berechnet
  • Vereinbarte und bereitgestellte Leistungen, die im Rahmen eines Aufenthaltes nicht in Anspruch genommen werden, werden berechnet

Essenszeiten

Frühstück 8.15 Uhr bis 9.15 Uhr / Mittagessen 12.00 Uhr / Abendessen 18.00 Uhr

Nebenabreden

Nebenabreden, Änderungen und Ergänzungen des Belegungsvertrages bedürfen in jedem Fall der Schriftform, um Gültigkeit zu erlangen.

Vertragssprache

Als Vertragssprache steht ausschließlich Deutsch zur Verfügung.

 

Stand der AGB Oktober 2014

Unsere Angebote

Urlaub in Gemeinschaft

Herzliche Einladung zu unseren Freizeitangeboten 2016

Der Erholung auf der Spur – Urlaubsangebot für Familien
Herzlich willkommen in der bunten Stadt am Harz. Wir beraten Sie gern bei Ihrer Urlaubsgestaltung.
Samstag, 30. Juli bis Samstag, 6. August 2016

„Gemeinsame Urlaub mit der Familie dient dem Zusammenhalt der Familie und der Festigung der Beziehungen zwischen den Familienmitgliedern. Er ist deshalb ein wichtiger Bestandteil der Harmonisierung des gemeinsamen Familienlebens und dient der Stabilisierung des Wohlbefindens sowie der Bewältigung von Alltagsproblemen. Gemeinsame Erlebnisse fördern gegenseitiges Verständnis, Vertrauen und den Zusammenhalt in der Familie.“
Zitat aus dem  Ratgeber „Familie macht stark“ – Ministerium für Gesundheit und Soziales des Landes Sachsen-Anhalt
Preis: Es gelten unsere ermäßigten Sätze für Voll- und Halbpension

Mountainbiking im Harz
Dienstag, 13., bis Sonntag, 18. September 2016
Leitung: Anja Wagner

Aufwind – Freizeit mit der Bibel
Montag, 17., bis Montag, 24. Oktober 2016
Unsere Freizeit ermutigt Sie, neu das Leben zu entdecken. Wie bekomme bekomme ich Kraft für den Weg ins Alter?
Wie will ich leben? Fragen, die unsere Gespräche begleiten. und wir schen nach Antworten in der Bibel.
Wie spricht Gott in den Lebensphasen von Menschen? Wie gehen sie mit „Querschlägen“ um?
Neben der geistlichen Gemeinschaft, lernen wir den Harz mit seinen schönen seiten kennen.
In den Tagen genießt man das Geschenk der Freundschaft und spürt, wie man von Gottes Geist getragen wird
Leitung: Gottfreid Muntschick
Preis: 410,00 pro Person im Doppelzimmer / 490,00 pro Person im Einzelzimmer

Kurz und Knapp – Erfolgreich Kurzgespräche führen
Montag, 24., bis Freitag, 28. Oktober 2016
„Kurz und bündig“ – erfolgreich beraten in alltäglichen Gesprächen
„Gut, dass ich Sie treffe!“ „Haben Sie mal einen Augenblick Zeit?“
– beiläufige Begegnungen auf dem Weg zur Arbeit, am Arbeitsplatz,
auf der Straße sind im Laufe eines Tages Anlass für viele Gespräche.
Erfolgreich und zielführend beraten in solchen Gesprächssituationen, das ist das Thema dieses Seminars.
Daneben wird es Zeit geben mit einer Brockenwanderung zum Sonnenaufgang
und einer Stadtführung in Wernigerode die Umgebung zu erkunden.
Leitung: Reinhard Grohmann
Preis: 550,00 Euro (Frühbucherrabatt bis 30. Juni 2016: 480 Euro)
550 € (Frühbucherrabatt bis 30. Juni 2016: 480 €)

Die Tür steht offen, das Herz noch mehr – Freizeit zum 1. Advent
Freitag, 25., bis Sonntag, 27. November 2016
„Die Tür steht offen, das Herz noch mehr“ – dieser Leitspruch der Zisterzienser-Mönche
gibt ein gutes Motto ab für die schon traditionelle Freizeit für Familien zum 1. Advent.
Einkehr, Stille, die besondere Vorfreude der Weihnachtszeit, Kerzenschein und der Duft nach Gebackenem
– all das wollen wir gemeinsam mit Ihnen im Huberhaus in christlicher Gemeinschaft teilen.
Leitung: Gottfreid Muntschick und Team
Preis: Erwachsene 105,00 Euro / Jugendliche 7-17 Jahre 75,00 Euro /
Kinder 3-6 Jahre 55,00 Euro / unter 3 Jahren frei

Winter im Harz
Sonntag, 5. bis Donnerstag, 9. Februar 2017
Skilanglauf und Winterwanderungen für Erwachsene und für Familien mit Kindern ab 7 Jahre
Leitung: Frank Barth und Team
Preis: Erwachsene 120,00 Euro / Kinder bis 17 Jahre 90,00 Euro

Kultur

Türkei Pass_wDie Orient Tour

Am Sonntag, 14. Februar 2016, präsentierte im Huberhaus der Weltenradler, Thomas Meixner, eine Multivisionsshow über eine Reise mit dem Fahrrad durch den Orient bis nach Kapstadt.
Über 130 Gäste erlebten eine spannende Dia-Show mit Erlebnissen und Abenteuern, welche man so sicher nur vom Fahrrad aus erleben kann. Vielleicht gibt es 2017 eine weitere Tour…

 

 

Filmvorführer Frank -1Kino in der Kemenate

Einmal im Monat lädt Hausleiter Frank Barth in Zusammenarbeit mit dem Wernigeröder Kunst- und Kulturverein zum „Kino in der Kemenate“ ein. Die Vorführungen finden in der historischen Kemenate im Kunsthof Marktstraße 1, Wernigerode,  statt und beginnen um 19.30 Uhr. Zu sehen sind außergewöhnliche Filme zum Beispiel anspruchsvolle Produktionen aus den vergangenen Jahren sowie Filmklassiker – projiziert in bester DVD-Qualität.
Filmwünsche nimmt Frank Barth gern entgegen.

 

Zurzeit sind keine Veranstaltungen geplant!

Den Harz entdecken

schmalspurbahn_web
Natur vor der Haustür

Vom Huberhaus erreichen Sie das Schloss Wernigerode in wenigen Gehminuten.
Die unberührte Natur des Nationalparks, Spuren des Bergbaus im Harz, stille Seen und schroffe Felsen finden finden Sie praktisch vor der Haustür. Gut ausgeschilderte und auch thematisch orientierte Wanderwege („Harzer Hexenstieg“) laden ein, die Vielfalt der Harzlandschaft zu erkunden.

Welterbe in der Nachbarschaft

In unmittelbarer Nachbarschaft liegen die UNESCO-Welterbe-Städte Quedlinburg und Goslar sowie der alte Bischofssitz Halberstadt.

Mit der Schmalspurbahn auf den Brocken

Ein besonderes Vergnügen für alle Harzgäste ist die Fahrt mit der dampflokgezogenen Schmalspurbahn auf den Brocken, den höchsten Berg Norddeutschlands. Die Züge der Harzer Schmalspurbahn (HSB) bringen Sie auch in den Hochharz, in das romantische Selketal oder in das Nachbarland Thüringen.

Kontakt







* markiert ein erforderliches Feld

Gastfreundschaft im Harz